top of page

🐒 LASS UNS ÜBER "MONKEY MIND" SPRECHEN! 🌟


Der Begriff "Monkey Mind" aus dem Buddhismus beschreibt unser Gedankenkarussell. Wie Affen von

Baum zu Baum springen, hüpfen

auch unsere Gedanken von einem

zum nächsten. Dieser unruhige und verwirrte Geist hält uns oft wach. Wir ärgern uns, machen uns Sorgen und verlieren uns in Gedanken, die

realitätsfremd sind. Die Auswirkungen können düster sein:


✨ Nervosität, Reizbarkeit

✨ Schlafprobleme, Müdigkeit

✨ Chronische Schmerzen

✨ Magen-Darm-Beschwerden

✨ Muskelverspannungen

Auch Depressionen und Süchte sind eine Folge.


GOOD NEWS: Das Grübeln passiert NUR in unseren Köpfen. Klar können wir vom Aussen durch Impulse beeinflusst werden. Fakt ist dennoch, dass die Zügel unserer Gedanken ausschliesslich in unseren Händen liegen und wir selbst bestimmen, ob wir uns triggern lassen.


Entscheidend ist, diesen Prozess zu erkennen, Einsicht zu zeigen und selbstbestimmt Lösungsansätze zu finden. Erkenne, in welchen Situationen dein "Monkey Mind" aktiv wird.


Ja, auch wir wissen, dass in der Theorie vieles leichter gesagt, als getan ist. Akzeptiere, dass es fordernd ist und dass Veränderung Zeit und Übung braucht. Steh zu dir mit all deinem Sein, gib dich nicht auf und glaube daran deine Äffchen zügeln zu können. DU bist WERTVOLL und das Leben ist zu kostbar, um es von negativen Energien beherrschen zu lassen.


Na, Na, Na,... hat es dir beim Lesen von WERTVOLL die Synapsen verrenkt und du hast dir gedacht, die meinen nicht mich? Genau das meinen wir mit dem Monkey Mind.


WIR HABEN 6 TIPPS, UM DIE AFFEN IN UNSEREM KOPF ZU ZÄHMEN


1._MEDITIEREN:

Meditation ist eine mentale Übung, bei der du deine Aufmerksamkeit bewusst auf einen bestimmten Punkt, einen Gedanken oder auf deinen Atem lenkst.  Die Wirkung umfasst Stressreduktion, emotionale Ausgeglichenheit, innere Ruhe und Achtsamkeit. Sie kann dir helfen, einen klaren Geist zu kultivieren, um tiefe Einsicht und eine Verbindung mit dir selbst zu entwickeln. 


2._ATEMÜBUNGEN:

Atemübungen sind Praktiken, bei denen du bewusst und kontrolliert atmest. Sie können deine Atmung vertiefen und verlangsamen, was Stress abbaut, Angst reduziert und deine Konzentration steigert. Zudem verbessern Atemübungen die Sauerstoffversorgung des Körpers und helfen, den Geist zu beruhigen,

was zu mentaler Klarheit führt.


3._MINDSET SHIFT:

Mentaler Perspektivenwechsel bedeutet, deine Denkmuster und Überzeugungen bewusst zu ändern. Du versuchst, eine positivere, konstruktivere und realistische Denkweise zu entwickeln. Es kann bedeuten, deine Einstellung zu bestimmten Situationen oder Herausforderungen zu ändern, um neue Perspektiven zu gewinnen, mentale Blockaden zu überwinden, das Selbst-vertrauen zu stärken und das Leben 

positiver zu gestalten.


4._GEGENWART:

Im Hier und Jetzt Sein bezieht sich auf die Fähigkeit, sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren und die Gedanken über Vergangenheit oder Zukunft loszulassen. Das bewusste Leben im Hier und Jetzt kann Stress reduzieren, das Glücksempfinden steigern, das Bewusstsein für die Umgebung schärfen und

schenkt uns mehr Achtsamkeit und Lebensfreude. 


5._ASANAS:

Asanas sind Körperübungen, die im Yoga praktiziert werden. Sie zielen darauf ab, Körperkraft, Beweglichkeit und Gleichgewicht zu verbessern. Die Wirkung umfasst

nicht nur physische Vorteile, sondern auch Stressabbau, emotionale Stabilität und ein gestärktes Körperbewusstsein. Gleichfalls fördern sie die Konzentration und bringen Körper und Geist in Einklang. 


6._MEDITATIVE AKTIVITÄTEN:

Auch Aktivitäten wie Bewegung in der Natur, Sport, kreatives Schaffen wie Malen, Schreiben, Musizieren, Basteln oder Kochen können meditativ sein. Sie helfen uns, unseren Geist zu beruhigen, unser Leben mit positiven Energien zu bereichern

und laden uns ein, unser Leben bewusster zu geniessen. 


REMINDER: Die Überwindung mentaler Begrenzung ist wie das Training unseres

Körpers im Fitnessstudio. Wir fangen nicht mit 150 kg an oder bleiben fern, weil

wir keine Profis sind. Alles beginnt mit einem ersten Schritt, mit vielen kleinen

Schritten und auch Rückschritten. Geduld, Ausdauer und Rückschläge sind ein natürlicher Teil des Prozesses. 


All diese Tipps, wie wir unsere Affen im Kopf zähmen, praktizieren wir selbst, weil auch unsere Primaten im Oberstübchen fallweise wild umherspringen. Aus diesem Grund ermutigen wir euch, es uns gleichzutun, um immer wieder aufs NEUE für unsere

eigene mentale Gesundheit und das Wohlbefinden einzustehen. 


Wann auch immer uns unser "Monkey Mind" auf Trab hält ->


Always remember that you are the author of your own story.

- John Strelecky -


Übernimm Verantwortung für dich selbst

und lass uns gemeinsam wachsen. 🧘‍♀️🧠🌱


Namasté


Melitta u. Deine 6th Sense Yoga Souls


Your place for body and mind, to make your soul shine.











bottom of page